Umfangreiche Produkt-Analysen

EDORA lässt alle Rohwarenchargen mit Herkunft Deutschland stichprobenhauft untersuchen, bei Gewürzen mit Ursprung außerhalb Deutschlands werden alle Einzel-Partien untersucht.

Zum artikelspezifischem Prüfumfang zählen unter anderem Pestizide [es werden über 640 Pestizide untersucht: Pestizidspektrum, Mikrobiologie, Mykotoxine (Aflatoxine, Ochratoxin), Schwermetalle und weitere Kontaminanten.
Hierbei ist bei EDORA für die Auswahl der Rohwaren von höchster Bedeutung, dass diese möglichst frei von Pestiziden sind. Dies trifft für sehr viele Rohwaren-Chargen zu. In Ausnahmefällen können geringe Spuren ernthalten sein, jedoch immer deutlich besser, als der Gesetzgeber erlaubt.

Hintergrund-Info: Von einer Rohwaren-Charge werden aus mindestens 10% der Gebinde-Einheiten repräsentative Partiemuster hergestellt, welche dann von einem unabhängigen Labor analysiert werden.

Aktuelle Pestizid-Analyseberichte:

Analyseberichte vor 2008 – 2016


2017

2018:

Infos zur Interpretation der Ergebnisse:

Anmerkung zu Nachweisen von Folpet/Phtalimid vom Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN)

BNN-Orientierungswert für Pestizide – eine Leitlinie zur Beurteilung von Pestizidnachweisen in Bio-Produkten

DGHM Richt- und Warnwerte (Mikrobiologie)

Info: Pestizidspektrum